Train the Trainer

Train the Trainer

Was wir machen?

Seit 2011 bieten wir Trainer und Trainer/innen und solchen, die es werden wollen, ein Forum für die Professionalisierung interkultureller Trainingskompetenzen in Form einer einjährigen Trainerausbildung. Unsere Interkulturelle Trainerausbildung führt die Erfahrung der Ausbilder und Teilnehmer mit den modernen Methodiken und neusten wissenschaftlichen Ergebnissen der Neurobiologie, positiven Psychologie, Systemtheorie und Integralen Theorie zusammen.

Unsere Interkulturelle Trainerausbildung besteht aus 16 Ausbildungstagen und wird mit dem Interkulturellen Trainer Zertifikat honoriert. Vier Basismodule vermitteln die grundlegenden Kompetenzen und Methodiken für die Ausübung der Trainertätigkeit. In vier Zusatzmodulen können auch praktische Kenntnisse in Marketing sowie in Bewältigung schwieriger Trainingssituationen gewählt werden.

Aktuelle Veranstaltungen

There are no upcoming events at this time.

Lernziele

Unsere Trainerausbildung ist jedoch mehr als nur eine Wissensvermittlung. Es geht darum eigene Leidenschaft für Training zu entdecken und eigenen einzigartigen Trainerstil zu finden.

Neben einer Einführung in theoretische und praktische Grundlagen interkultureller Trainings bekommen sie einen Überblick über die einzelnen Methoden, praktische Übungen und Spiele des interkulturellen Trainings (u.a. critical incidents, culture Assimilator, Fallmethode, Rollenspiele, Kommunikationsübungen und Simulationen). Die Aushändigung des Teilnehmer-Portofolios und die Bereitstellung fundierter Trainingsmaterialien sichert zudem ihren Lerntransfer.

Außerdem lernen sie, wie man Vertrauen erwecken kann und wie man mit Zustandsmanagement die Quelle des Vertrauens, der Begeisterung und der Authentizität in ihrem Inneren anzapfen kann. Es wird gezeigt, wie man den physischen als auch den psychologischen Raum des Publikums betreten, Ninja spielen kann, auf der Wellenlänge mit den Teilnehmern schwimmen kann, Metaphern einbauen und erzählen …und viel, viel mehr.

Ansatz

Unser integraler Ansatz geht davon aus, dass ein Teil jeweils ein für sich bestehendes Ganzes, aber auch und zugleich Teil eines größeren Ganzen ist. Er arbeitet mit Hauptperspektiven oder Dimensionen der Realität, die gleichberechtigt-perspektivisch wahrzunehmen und zu integrieren sind. Diese Dimensionen sind:

– individuelle, die Persönlichkeit, Verhalten und Physis beinhaltet

– kollektive, die In-Beziehung -zu-den-andern-sein bedeutet

– Dimension der Prozesse und Strukturen

– Entwicklungsstufen in strukturellen Veränderungsprozessen auf Grund des Spiral Dynamics Models.

In unserer Ausbildung werden wir alle vier Elemente berücksichtigen und einbeziehen.

Trainer Model